soogut essen und trinken – in unseren Cafés und Bistros

Wie auch unsere Second-Hand-Bereiche sind auch unsere Cafés und Bistros ohne Einkaufspass frei zugänglich. Jede/r, der ein köstliches Mittagessen und einen schmackhaften Kaffee bei uns genießen will, ist herzlich willkommen – ob StudentIn, PensionistIn oder alleinerziehender Vater (und Mütter natürlich auch!).

plauderende Menschen beim Kaffee

Jede Freunschaft braucht ab und an eine Kaffeerunde

Mit unseren soogut-Märkten bieten wir Menschen nicht nur die Möglichkeit preiswert und nachhaltig einzukaufen, wir bieten auch Raum für Gemeinschaft. Beim Essen und Kaffeetrinken kommen wir zusammen, tauschen uns aus, schaffen Gemeinschaft und lassen Freundschaften entstehen. Als soziale Plattformen sind unsere Cafés ideal für einen gemütlichen Plausch bei Kaffee und Kuchen oder einem der vielen anderen Köstlichkeiten.

Diese kostbare Zeit mit Freunden und Bekannten darf nicht an einem verminderten Einkommen scheitern. Jeder Mensch hat ein gutes Mittagessen zu einem vernünftigen Preis verdient. Jede Freundschaft braucht ab und an eine Kaffeerunde. Genau diesen Gedanken tragen wir mit unseren Cafés und Bistros.

Wir bieten in unseren Cafés allen BesucherInnen die Möglichkeit warme Mahlzeiten und Getränke in hoher Qualität zu fairen Preisen zu genießen. Darüber hinaus können unsere Gäste die Einsamkeit, eine häufige Folgeerscheinung finanzieller Notlagen, in einem gemütlichen Rahmen durchbrechen, neue Kontakte knüpfen und bestehende Freundschaften pflegen.

Unsere Cafés und Bistros sind für alle, unabhängig von ihren Einkommensverhältnissen, nutzbar. Kommen Sie uns in einem unserer Märkte besuchen!

 

Caffe Sospeso

Caffè Sospeso

In unserem Tullner soogut-Markt gibt es die Möglichkeit einen Kaffee im Voraus für andere zu bezahlen, die kein Geld für einen Kaffeehausbesuch haben. Die Caffe Sospeso Gutscheinkarten werden direkt im soogut-Tulln an jene Einkaufspass-BesitzerInnen, die sich den Kaffee nicht leisten können, verteilt. Diese Sospeso-Berechtigungskarte macht es ihnen möglich, einmal pro Woche einen „aufgehobenen Kaffee“ in einem der teilnehmenden Kaffeehäuser, zu konsumieren. Weitere Informationen finden Sie hier.