Insgesamt 10 Mitarbeiter des OMV Konzerns halfen 3 Tage lang den SOMA in Mödling zu renovieren. Die Wände und die Decke wurden gespachtelt und gemalt, Regale wurden abgebaut, es wurde geputzt, am letzten Tag übernahmen die OMV Mitarbeiter das Aufstellen der Regale sowie das Einrichten des Marktes.

Wir wollen alle das selbe für unser Unternehmen – aber, was genau wollen wir alle?… oder: wir suchen unser LeitbildWas sagt Wikipedia zu dem Begriff ‚Leitbild’?Ein Leitbild ist eine schriftliche Erklärung einer Organisation über ihr Selbstverständnis und ihre Grundprinzipien. Es formuliert einen Zielzustand (Realistisches Idealbild)[1].

Acht MitarbeiterInnen der OMV standen am Morgen des 11. August im SOMA St. Pölten bereit, um aktiv mitzuhelfen den ältesten niederösterreichischen Sozialmarkt wieder für seine KundInnen attraktiv zu machen. Farbe, Rollen und Pinsel hatten sie mitgebracht.

Acht MitarbeiterInnen der OMV standen am Morgen des 11. August im SOMA St. Pölten bereit, um aktiv mitzuhelfen den ältesten niederösterreichischen Sozialmarkt wieder für seine Kunden attraktiv zu machen. Farbe, Rollen und Pinsel hatten sie mitgebracht.

Einen 16-stündigen Erste Hilfe Kurs absolvierten Mitarbeiterinnen und Marktleitung der SOMAs Stockerau, Klosterneuburg und Tulln.

Verstärkung des SOMA Mottos ‚VERWERTEN NICHT VERNICHTEN’ im Stockerauer Sozialmarkt. Der Stockerauer Sozialmarkt möchte das SOMA Motto ‚VERWERTEN NICHT VERNICHTEN’ zukünftig auch in einem weiteren Segment verstärkt leben:

Erste Brunner SOMA Charity Trophy 20102er Texas-ScrambleGolf & Country Club Brunn
 

Der Soma hat  regen Zulauf. Um die Kosten gering zu halten, werden Transportkosten-PatInnen gesucht. Im SOMA ist das einzig Stetige die Unstetigkeit – so stehen wir regelmäßig vor neuen Herausforderungen, die wir mit viel Elan in Angriff nehmen.

Der Preis des Lions Club St. Pölten wurde heuer an den Pionier Walter Feninger verliehen, der die letzten 28 Jahre unermüdlich im Einsatz dafür war, das es denjenigen die ausgegrenzt sind, ein bisschen besser geht. Herzlichen Glückwunsch!
Im Emmaus-Jubiläumsband schreibt Dr. Feninger  unter dem Titel „Baustellen der Solidarität“:

Der Vorsitzende der Firma Knorr-Bremse GmbH, Herr Ing. Robert Öhler, hat für den SOMA Mödling eine Kleider- und Spielzeugsammlung veranstaltet. Im Beisein von Labg. Bgm. Hans Stefan Hintner wurde die Spende überreicht.

Seiten